Bremischer SV überzeugt beim Bundeswettkampf (11.11.17)

Die Mastersschwimmer des BSV hatten mit Erreichen des Endkampfs im Mannschaftswettbewerb von 100 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet bereits ihr Soll erfüllt und konnten nun als letztes Team (18. Platz) unverkrampft in die hochklassig besetzten Wettbewerbe am 11.11.17 in der Dulsberghalle in Hamburg gehen.

So legten die besten Altersklassenschwimmer der Republik gleich mächtig los und schwammen mit Stefan Herbst (HH) Weltrekord in der AK 35 über 100m Rücken in 00:55,93 Min.!, Nicole Heidemann (Quakenbrück) europäischen AK-Rekord über 100m Brust in 1:09,83 Min. sowie einige weitere Bestleistungen gleicher Qualität, die für Aufsehen sorgen sollten!

Trotz dieser starken Konkurrenz konnte der Bremische SV sich vom 18. auf einen sehr guten 15. Platz vorarbeiten, weil eine homogene Mannschaftsleistung für deutlich mehr Punkte sorgen konnte, wie noch beim Vorkampf in der Grafttherme in Delmenhorst! Satte 17.656 Pkt. nach 17.138 Pkt. bei der Ausscheidung ergaben ein Plus von 518 Pkt. und dies, obwohl ein Ausfall im Team kompensiert werden musste!

Die Tagesbestleistung konnte an diesem Tag Peter Wiese (AK 55) über 100m Lagen in 1:07,47 und 926 Pkt. erzielen. Wie schon im Vorkampf kamen Kristian Elfers (AK 20), Piet Haarstick (AK 65) und Rainer Dieckvoß (AK 55) über die „magische“ Grenze von 800 Pkt. , weitere sehr gute Punktesammlerin waren Lena-Carolin Wiese (AK 20) und Andrea Blania (AK 50).

Der traditionsreiche Verein vom Achterdiek kann sich also wieder zur deutschen Spitze zählen, zumal in ihren Reihen einige Athleten bereits viele Medaillen bei deutschen Meisterschaften erringen konnten!

Facebooktwittergoogle_plusmail