Bremischer SV stellt Bremer Landesmeister und Jahrgangsmeister

Bei den Bremer Landes- und Landesjahrgangsmeiserschaften  am 14./15. April 2018 ging der Bremische Schwimmverein mit 18 Teilnehmern aus seinen Wettkampfmannschaften sowie zwei Masterschwimmern an den Start. Nachdem das Pflichtzeitenniveau im Bremer Landesschwimmverband in der Saison 2017/18 deutlich angehoben wurde, war schon allein die Qualifikation für die Meisterschaften eine besondere Leistung.

Mit 4 Landesmeistertiteln war Kristian Elfers erfolgreichster Teilnehmer vom BSV. Er siegte in der offenen Klasse mit Saisonbestleistungen über 50m und 100m Freistil in 0:24,95 bzw. 0:52,62 min. sowie in seiner Paradedisziplin Schmetterling über 50m in 0:26,13 und 100m in 0:56,78 min.

Zweimaliger Landesdritter in der offenen Wertung wurde Armin Herms mit persönlichen Bestleistungen über 50m Brust in 0:32,31 und 100m Brust in 1:12,42 min. Ebenfalls Platz 3 in der offenen Wertung erreichte Timo Behrens (Jg. 2001) mit 04:39,89 über 400m Freistil; er wurde außerdem Jahrgangsmeister über 100m Schmetterling und jeweils Jahrgangsdritter über 200m Brust und Freistil.

Jahrgangsmeisterin über 50m Rücken wurde Lilly Sophie Herzig (2005); sie gewann außerdem Silber über 200m Rücken. Zweimal Jahrgangszweiter wurde Niklas Behrens (2003) über 50m und 400m Freistil; er belegte Platz 3 im Jahrgang über 50m Brust und 200m Freistil. Zweiter im Jahrgang wurde auch Nils Florian Elfers (2005) über 200m Freistil; er belegte zudem jeweils Platz 3 über 200m Rücken und 400m Freistil.

Außerdem hatten sich Annabel und Laura Molner, Lisa Hilbers und Mohammad Farhat für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften qualifiziert. Sie zeigten gute Leistungen, auch wenn sie keine Medaillenplätze erreichen konnten.

Landesvizemeister wurde die 4x100m Freistilstaffel der Herren in der Zeit von 03:44,51 min. mit den Schwimmern Kristian Elfers (0:52,41), Mohammad Farhat (0:59,39), Timo Behrens (0:56.60) und Armin Herms (0:56.11). Sie konnten damit die aktuelle Mannschaftsbestzeit von den Norddeutschen Meisterschaften 2017 um 5,3 Sekunden unterbieten.

4x 100 Freistilstaffel: Timo Behrens, Kristian Elfers,
Armin Herms, Mohammad Farhat

Auch die Schwimmer der BSV-Nachwuchsmannschaft erreichten viele Bestzeiten und Medaillenplätze in ihren Altersklassen. 6-facher Landesjahrgangsmeister wurde Luca Gorniak (2007) in glänzender Form mit persönlichen Bestzeiten über 50m, 100m und 200m Freistil, 50m und 100m Brust sowie 50m Rücken.

Luca Gorniak, 6-facher Landesjahrgangsmeister

Lucas Gründel (2008) wurde Landesjahrgangsmeister über 400m Freistil und belegte über 100m und 200m Freistil Rang drei. Nikita Dudkin (2008) erreichte auf den Strecken 50m, 100m, 200m und 400m Freistil, 50m und 100m Rücken sowie 100m Brust jeweils eine Silbermedaille. Finn Lukas Herzig (2008) wurde in persönlicher Bestzeit Zweiter über 200m Lagen und holte außerdem zweimal Bronze über 50m und 100m Rücken.

Henry Haag (2007) erreichte Silber über 400m Freistil und über 200m Freistil Bronze. Ayleen Lang (2007) wurde Zweite über 100m, 200m und 400m Freistil und konnte über 50m Freistil, 100m Brust und 50m Rücken die Bronzemedaille erringen. Henriette Klatte (2006) konnte sich über 100m Brust und 400m Freistil auf Rang drei positionieren und freute sich zusätzlich über zwei persönliche Bestzeiten.

Ein besonderer Höhepunkt für die Jungs der Jahrgänge 2007-2009 waren die 4x50m Freistil: In einem spannenden Rennen setzte sich die BSV-Staffel in der Besetzung Henry Haag, Nikita Dudkin, Finn Lukas Herzig und Luca Gorniak durch und wurde Bremer Landesmeister in der Zeit von 2:29,26 min. In gleicher Besetzung wurden die Jungs bei der 4x50m Lagenstaffel Zweite.

4x50m Freistilstaffel: Finn Lukas Herzig (2008), Nikita Dudkin (2008),
Henry Haag (2007), Luca Gorniak (2007)

Die Mastersschwimmer Michael Müller-Larrey und Günter Tobisch konnten nach DSV-Masterspunkten, nach denen bei den Bremer Landesmeisterschaften die Masters in einer weiblich-/männlichen Mixed-Wertung ausgezeichnet werden, jeweils erste Plätze belegen.

Ohne den Einsatz der Schwimmer-Eltern als Wettkampfrichter hätten die Sportler nicht an den Landesmeisterschaften teilnehmen können, ein Dank geht an: Hayo Behrens, Yvonne Mielke-Behrens, Carina Broda, Ute Elfers, Melanie Herzig, Thorsten Hilbers und Brian Molner.

Bericht: Anka Sander, Melanie Herzig

Facebooktwittergoogle_plusmail