Archiv der Kategorie: Schwimmen

Mitgliederversammlung 2021

Die Mitgliederversammlung wird voraussichtlich erst im Juni/Juli 2021 stattfinden. So haben wir die Möglichkeit diese unter freiem Himmel auszuführen. Selbstverständlich werden wir rechtzeitig über den Termin informieren.

Ebenso verfahren wir mit den Abteilungsversammlungen Schwimmen und Tennis. Wir werden einen Termin kurz vor der Mitgliederversammlung festlegen und bekannt geben.

Sollten vorab wichtige Punkte besprochen werden müssen, kontaktiert bitte den Gesamtvorstand oder die Abteilungsleitungen.

Facebooktwittermail

Neue Gesichter in der Geschäftsstelle


Im Juni haben Ulrike Lindemann und Christine Neumann angefangen mich in der Geschäftsstelle zu unterstützt. Sie treten die Nachfolge von Anja Wellbrock an, die uns leider nach sechs Jahren guter Zusammenarbeit zum 30. September 2020 aus privaten Gründen verlassen muss.

Liebe Anja, DANKE für die gute Zusammenarbeit & Herzlich Willkommen, Ulrike & Christine!

Wir sind zuversichtlich, in der nächsten Saison die geplanten Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zu erweitern zu können.

Haltet durch + bleibt gesund

Marga Foelske

Facebooktwittermail

Bericht über ein Trainingslager, das nicht stattfinden konnte …

Wie in den vergangenen drei Jahren wollte die WK1 in den Osterferien auch 2020 wieder ihr Schwimmtrainingslager im dänischen Esbjerg durchführen. Am Samstag, 28.03. um 9:19 Uhr sollte es am Bremer Hauptbahnhof mit dem Zug losgehen. Die weltweite Corona-Virus-Pandemie kam leider dazwischen!

In ESBJERG wollten dabei sein:

Exakt zwei Wochen vor dem Abreisetermin, am 14.03.2020 um 12:00 schloss Dänemark seine Grenzen für Einreisende. In Esbjerg wurde bereits einen Tag zuvor das Swømmestadion bis auf weiteres geschlossen. Ab dem darauffolgenden Montag blieben auch in Bremen und dem übrigen Deutschland alle Kitas und Schulen geschlossen, und auch die Bremer Bäder machten ihre Einrichtungen dicht. Gemeinsames Schwimmtraining war von einem Tag auf den anderen ausgeschlossen.

Dies bedeutete nicht nur das „AUS“ für unser Trainingslager, sondern in der Folge der von der Regierung ausgesprochenen Kontaktsperre wurden natürlich auch im Zeitraum März/April alle Schwimmveranstaltungen abgesagt, sowie auch für Mai die Norddeutschen Meisterschaften in Hannover und die Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Braunschweig. Logisch, wer soll da auch schwimmen, wenn Wochen vorher niemand trainieren kann!

Selbst wenn alle wissen, dass die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie notwendig sind, bringen die Folgen davon doch für viele Sportler/innen große Enttäuschungen mit sich. Einige hatten sich z.B. mit harter Trainingsarbeit mühsam Pflichtzeiten oder Startplätze für die Norddeutschen Meisterschaften erkämpft, oder hofften darauf, dies noch zu erreichen. Auch ist ein dermaßen plötzlicher Trainingsstop natürlich für den Körper ziemlich schädlich, denn der Kreislauf und der Stoffwechsel müssen sich extrem umstellen. Um das Training später wieder aufzunehmen, braucht jede*r Sportler*in neue Ziele, und hoffentlich wird das auch noch in der laufenden Saison vor den Sommerferien möglich sein!!

Anka Sander

Facebooktwittermail

DMS 2020 mit erweiterter Wettkampffolge

Alles neu machte der DSV für den Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS), der in der Landesliga Bremen am 02.02.2020 im Bremer Unibad auf der Kurzbahn stattfand: Das Streckenrepertoire wurde um die drei bisher fehlenden 50er-Strecken, sowie die 100m Lagen aufgestockt. Geändert wurde außerdem die Verteilung der langen Strecken 800m und 1.500m Freistil auf die weiblichen und männlichen Mannschaften.

Schwammen bisher die Mädchen nur 800m und die Jungen jeweils 1.500m, so werden ab jetzt in den Mannschaften beider Geschlechter beide Strecken absolviert, aber nur jeweils eine davon pro Abschnitt. Im ersten Abschnitt schwimmen die Frauen 800m Freistil und die Männer 1.500m, im zweiten Abschnitt schwimmen die Frauen 1.500m Freistil und die Männer 800m. Es darf nicht derselbe Sportler / dieselbe Sportlerin auf beiden langen Strecken starten, so wie auch alle anderen Strecken nie mit der/demselben Sportler/in  in beiden Abschnitten besetzen werden dürfen.

Anstelle von 13 Wettkämpfen, die bisher in der Landesliga an einem Tag 2x in 2 Abschnitten absolviert werden mussten (also 26 WK), kommen alle Mannschaften nun auf 17 Wettkämpfe pro Abschnitt, also in Summe 34. Um die insgesamt 8 Wettkämpfe mehr pro Mannschaft bewältigen zu können, wurde die Maximalanzahl der Starts für die einzelnen Teilnehmer/innen von bisher vier auf nunmehr fünf erhöht.

Insgesamt ist die Landesliga in Bremen zurzeit sehr „ausgedünnt“; nur noch 6 Vereine aus Bremen und Bremerhaven schickten weibliche Mannschaften ins Rennen, männliche Mannschaften kamen nur aus 5 Bremer Vereinen; einige Vereine entsendeten aber jeweils erste und zweite Mannschaften. Immerhin waren bei dieser geringen Anzahl die BSVer dabei! In diesem Winter hatte die WK1 bis Januar einen ungewöhnlich geringen „Krankenstand“, aber, wie soll es anders sein – kurz vor den DMS gab es bei den Mädchen doch noch Ausfälle und leider auch einige Nichtteilnahmen, während die Jungs zahlreich und vollzählig dabei waren. Auch sehr junge Schwimmerinnen und Schwimmer kamen in diesem Jahr erstmalig zum Einsatz.

In den Mannschaften schwammen:
Weiblich: Lara Brunklaus (2008), Maja Freese (2003), Maxine Glatzel (2005), Lilly Sophie Herzig (2005), Luisa Hilbrand (1999), Ellen Oettle (2005), Dina Sablowski (2001), Lea van Beek (2000).
Männlich: Farid Ammardjia (1986), Niklas Behrens (2003), Timo Behrens (2001), Christoph Candler (2002), Kristian Elfers (1997), Nils Elfers (2005), Mohammad Farhat (1997), Luca Gorniak (2007), Armin Herms (1998).
Trainer: Anka Sander, Axel Herzig

Die BSV-Mannschaft lief in diesem Jahr mit ungewöhnlichen DMS-Shirts auf, nämlich Hawaiihemden in Blautönen, angelehnt an die Vereinsfarben. Wie immer beim DMS-Durchgang herrschte super Stimmung, alle unterstützten sich, feuerten an und machten mit irgendetwas Lärm.

Im Endergebnis belegten die Mädchen mit insgesamt 10.652 Punkten den 7. Platz. Die Jungen belegten hinter dem SV Bremen 10 und der SG Aumund-Vegesack mit 14.671 Punkten den 3.Platz (die erste Mannschaft der TSG Huchting/Blumenthal startet in der Bundesliga-Nord).

Die Ergebnisse der Schwimmer im Detail:

„Gewonnen haben wir nicht – aber wir waren die Schönsten!“  😉

Bericht: Anka Sander

Facebooktwittermail